Theater & Mehrzweckhallen
Logo des Präventionsportals
Übersicht der Betriebsarten

Theater und Mehrzweckhallen sind Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellung mit ihren Besonderheiten. Kennzeichnend ist, dass betriebsgemäß auf mehreren Ebenen und auch unter schwebenden Lasten gearbeitet wird.

 

Bitte beachten sie, dass die Durchführungsanweisungen in der hier präsentierten DGUV Vorschrift 18 nicht mehr gültig sind. Dafür ist die DGUV Regel 115-002 „Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellung" anzuwenden.




Unfallschwerpunkte sind:

  • Verletzungen durch herunterfallende oder kippende Dekorationsteile
  • Unfälle infolge gespielter Tätlichkeiten oder Kampfszenen

Für eine Reihe von Arbeiten ist ein Mindestalter von 18 Jahren vorgeschrieben.
Spezielle fachspezifische Belange, die von bundesweitem Interesse sind, werden im Fachbereich "Verwaltung" und dem Sachgebiet "Bühnen und Studios" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) diskutiert, entschieden und veröffentlicht.